Skip to main content

Delta News Hub Logo

Renommierter Designer Thom Filicia für Gestaltung der „Sky Decks“ verantwortlich

ATLANTA/NEW YORK, 24. Januar 2013 – Delta Air Lines bringt die Lounges an die Luft. Gemeinsam mit dem Design-Magazin „Architectural Digest“ entwickelt Delta die ersten Outdoor-Loungebereiche der Fluggesellschaft. Die sogenannten „Sky Decks“ entstehen als Teil der Sky Clubs in Concourse F des neuen internationalen Terminals in Atlanta sowie im renovierten Terminal 4 am New Yorker Flughafen John F.-Kennedy. Für die Gestaltung der „Sky Decks“ hat Architectural Digest den renommierten Designer Thom Filicia ins Boot geholt.

Tim Maples, Senior Vice President Marketing von Delta Air Lines: „Wir sind stolz darauf, bei der Entwicklung unserer ersten Sky Club Außenbereiche mit Architectural Digest und dem Designer Thom Filicia gleich zwei der bekanntesten Namen der Designwelt an Bord zu haben. Das Sky Deck spiegelt unser Streben wider, Delta Fluggästen exklusive Erlebnisse und Annehmlichkeiten zu bieten. Die neuen Außenbereiche werden unverwechselbare Orte mit beispiellosem Blick auf die Start- und Landebahnen von zwei der wichtigsten Flughäfen der Welt.“  

Giulio Capua, Vice President & Publisher von Architectural Digest: „Die Kooperation in einem Marketing-Programm, das die Design-Expertise von Architectural Digest und die vertrauensvolle Beziehung zu unseren Lesern nutzt, ist ein Musterbeispiel für Zusammenarbeit. Delta geht diesen Schritt, um ein wirklich einmaliges Erlebnis für die Reisenden zu schaffen. Architectural Digest bietet einen beispiellosen Zugang zu den besten Talenten in der Designwelt und hat Erfahrung mit Markenprodukten der Luxusmöbelbranche. Wir freuen uns sehr, diese Expertise im Rahmen unserer Zusammenarbeit weiter auszubauen.“

In Atlanta entsteht der neue Außenbereich direkt neben dem bestehenden Sky Club in Terminal F. Er wird im Sommer 2013 eröffnet. Am New Yorker Flughafen JFK gibt es künftig eine Dachterrasse im Sky Club des renovierten Terminal 4. Sie ist Teil des Investitionsprogramms in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar für die Erweiterung des Terminals, die im Mai 2013 abgeschlossen sein soll. Ergänzend zu der einzigartigen Aussicht bieten die neuen Outdoor-Bereiche den Komfort, die Annehmlichkeiten und die Ruhe, die Fluggäste aus den Delta Sky Clubs gewohnt sind.

Thom Ficilia, Designer: „Inmitten der Hektik und der Dynamik eines Flughafens wollen wir einen Ort der Ruhe schaffen, der die Begeisterung der Fluggesellschaft Delta für hochwertiges Design widerspiegelt. Er ist gleichzeitig eine Hommage an elegantes Reisen und die Magie des Fliegens.“

In den vergangenen 24 Monaten hat Delta insgesamt 13 Sky Clubs renoviert oder komplett neu eröffnet, unter anderem in Atlanta, Indianapolis, Los Angeles, Minneapolis-St. Paul, New York, Philadelphia und Seattle.

Die Sky Decks sind Teil eines Programms, mit dem die Fluggesellschaft bis 2016 mehr als drei Milliarden US-Dollar in die Optimierung ihrer Bordprodukte, Serviceleistungen und Flughafen-Einrichtungen investiert. Dazu gehören neben den Sky Decks auch Investitionen in die weltweit größte Flotte mit drahtlosem Internetzugang sowie Ladestationen an den Flughäfen.

Außerdem hat Delta das First Class Angebot und das Inflight-Entertainment Programm auf US-Inlandsstrecken ausgebaut, bietet auf allen Flügen in Zwei-Klassen-Konfiguration die neue „Economy Comfort“ und stattet alle Langstreckenflugzeuge in internationalen Verkehr mit einem persönlichen Bordunterhaltungssystem aus. Parallel werden an den beiden größten internationalen Drehkreuzen Atlanta und New York-JFK die Terminalbereiche für internationale Reisende ausgebaut: Das neue internationale Terminal in Atlanta ist bereits in Betrieb, der Erweiterungsbau des Terminals in New York-JFK eröffnet im Mai 2013.

Über Architectural Digest

Architectural Digest gilt als internationale Instanz in Design und Architektur und bietet exklusive Einblicke in die schönsten Häuser und Gebäude der Welt. Sie informiert Leser ausführlich zu den Themenbereichen Architektur und Inneneinrichtung, Kunst und Antiquitäten, Reiseziele und außergewöhnliche Entdeckungen. Architectural Digest ist als Magazin, online unter archdigest.com und über eine Tablet-Version verfügbar.

Über Delta

Delta Air Lines befördert jährlich mehr als 160 Millionen Fluggäste. Im vergangenen Jahr hat die Fluggesellschaft insgesamt 33 Branchen-Auszeichnungen gewonnen, unter anderem von Business Travel News, Travel Weekly, TravelAge West, Recommend Magazine und The Beat. Außerdem wurde Delta für die Unterstützung von Nationalgarde und Reserve mit dem Secretary of Defense Freedom Award ausgezeichnet. Delta und die Delta Connection Fluggesellschaften bedienen 318 Destinationen in 59 Ländern auf sechs Kontinenten. Delta hat über 80.000 Mitarbeiter in aller Welt und verfügt über eine Mainline Flotte von mehr als 700 Fluggeräten. Als Gründungsmitglied der globalen Luftfahrtallianz SkyTeam hat Delta ein industrieweit führendes transatlantisches Joint Venture Abkommen mit Air France-KLM und Alitalia geschlossen. Mit den Allianzpartnern bietet Delta von den Drehkreuzen in Amsterdam, Atlanta, Cincinnati, Detroit, Memphis, Minneapolis-St. Paul, New York-LaGuardia, New York-John F. Kennedy, Paris-Charles de Gaulle, Salt Lake City und Tokio-Narita über 13.000 Flüge täglich an. Zum Service der Airline gehören das weltweit größte Vielfliegerprogramm SkyMiles, die vielfach ausgezeichnete BusinessElite Klasse, sowie über 50 Delta Sky Clubs an Flughäfen weltweit. Delta investiert bis 2013 mehr als zwei Milliarden US-Dollar in die Optimierung ihrer Bordprodukte, Serviceleistungen und Flughafen-Einrichtungen. Auf delta.com können Passagiere für Flüge einchecken, ihre Bordpässe ausdrucken sowie den Gepäck- und den Flugstatus überprüfen.

 

 

Deutsch (German)

Related Topics

Related topics